Vorschau #HSVRBL

So, Länderspielpause ist vorbei, Zeit für uns, wieder mal Tabellenführer zu werden. Zumindest für die Anfangsminuten(-sekunden?) werden wir, wie am letzten Spieltag, die Tabelle anführen.
Nett anzusehen, aber letztlich irrelevant, denn wir alle wissen, am Ende zählt es. Am Ende des Spiels werden die Punkte vergeben und am Ende der Saison entscheidet sich, welche Platzierung man hat.

Nach der Länderspielpause legen wir mal wieder am Freitag vor. Für Stadiongänger ist das blöd, um es vorsichtig auszudrücken und seit der Eurosportgeschichte auch für die meisten Fernsehzuschauer. Hoffen wir, daß es zumindest diesmal klappt. Notfalls sitzen wir wieder vorm Fernseher und hören HSVNetradio.

Gerade nach den Länderspielen ist es nicht sehr schön, wenn man schon am Freitag spielt, die Nationalspieler waren unterwegs, richtiges Training war kaum möglich und oftmals, wie zB bei Bobby Wood, fehlt es auch an Regenerationszeit. Normalerweise neige ich dazu zu sagen, die Bedingungen gelten für beide gleichermaßen, aber in diesem Fall ist es so, daß wir mit dem oben genannten Bobby Wood einen sehr wichtigen Spieler haben, der erst sehr spät zurückgekommen ist und RaBa das besser verkraften kann. Unter anderem auch durch den breiteren Kader.

In der Defensive werden wir wahrscheinlich so antreten: Diekmeier, Papadoupolos, Jung (für Mavraj), van Drongelen.
Im DM stehen wohl wieder Ekdal und Walace.
In der Offensive bin ich mir eigentlich nur bei Kostic sicher. In der Spitze hängt es sehr davon ab, wie fit (physisch und psychisch) Bobby ist.
Falls er nicht spielen kann, könnte ich mir vorstellen, daß Schipplock reinkommt. Warum? Weil er das Pressen und Umschalten beherrscht wie kaum ein anderer und das gerade gegen RaBa wichtig ist.
Auf rechts würde ich Hahn setzen und hinter der Spitze mit Holtby arbeiten. Die Entscheidung für Holtby aus dem gleichen Grund wie für Schipplock. Ansonsten wäre Waldschmidt eine Alternative auf der 10 und Jatta einer für die rechte Seite, falls Hahn in der Spitze spielt.

Bei RaBa gehe ich davon aus, daß man mit der Aufstellung vom Freiburgspiel beginnt: Klostermann, Upamecano, Orban und Halstenberg hinten, dann mit Demme und Keita im DM, Sabitzer und Forsberg auf den Flügeln und Werner und Augustin in der Spitze. Ev auch Bruma anstelle von Augustin.

Unser Erfolg/Misserfolg hängt meiner Ansicht nach von zwei Faktoren ab: Brennt die Hütte? (nein, keine Pyros, sondern nur Stimmung) und schaffen wir es, Demme/Keita so unter Druck zu setzen, daß die sich nicht entfalten können?
Die Defensive Leipzigs ist deren Achillisferse und deren DM der Dreh- und Angelpunkt des Spiels. Schaffen wir es also, ihnen die defensive Stabilität aus dem DM zu rauben, können wir uns Chancen erarbeiten und schaffen wir es, zu verhindern, daß die beiden ihre Vorderleute einsetzen können, dann können wir hinten den Laden leichter dicht machen. Ohne gutes Anspielen schießt auch ein Werner in Topform keine Tore.

Schiedsrichter ist Deniz Aytekin, der uns zuletzt im Pokal gepfiffen hat. Aber er hat meiner Ansicht nach eine Schwäche für die Heimteams, das ist eher gut.

Mein Tipp ist, daß wir 2:1 gewinnen. Sicher bin ich mir absolut nicht, auf jeden Fall hoffe ich, daß wir keine Packung bekommen. (fb)

ps: Schmähungen gegen Timo Werner sind nicht produktiv. Falls ihr im Stadion seid, dann supportet unseren HSV und versucht nicht, Werner auszupfeifen/beleidigen. Er steckt das weg und trifft trotzdem, es nervt eher unsere Spieler.

pps: Nun will ich das gerade veröffentlichen und da kündigt Hasenhüttl ne große Rotation an. Tja, da steckste halt nicht drin. Verstehen kann ich ihn, auch wenn er gerade davon schwafelt, daß der HSV der Favorit ist, wir sind es nicht. Aus seiner Sicht muß für den HSV auch die zweite Garde reichen, denn Mittwoch kommt schon Monaco, ein Umstand, den ich gar nicht bedacht hab, mein Fehler.
Wenn ich ehrlich bin, dann bin ich noch unschlüssig, ob das unbedingt so gut für uns ist. Die zweite Garde von RaBa ist immer noch sehr gut und sie werden hochmotiviert sein, um dem Trainer zu zeigen, daß er auf sie bauen kann. Es gilt schließlich auch für sie, die CL-Spiele sind das Sahnehäubchen und davon möchte man auch welche haben.
Aber die spielerische Grundordnung wird die gleiche bleiben, also auch, der Schlüssel, die Mannschaft zu knacken.

Aber werter Herr Hasenhüttl: RaBa spielt CL, wir spielen um den Klassenerhalt, die Favoritenrolle gebürt allein der leipziger Mannschaft.