Vorschau #HSVBVB

Englische Woche.
Man kommt mit dem Bloggen kaum hinterher ?

Letzten Freitag haben wir in Hannover gespielt und verloren.
Verdient verloren.
Über das Leipzigspiel hab ich noch gesagt, daß ich mit dem Punktverlust leben kann, weil wir gut gespielt haben und der Gegner einfach besser war.
Hannover war auch die bessere Mannschaft. Aber wir waren nicht gut. Das mag ich nicht, um es vorsichtig auszudrücken.
Woran lag es? Auf der einen Seite kann man nicht leugnen, daß die Ausfälle massiv an der Qualität unserer Mannschaft nagen. Sieht man mal von van Drongelen ab, fehlt uns die komplette Stammbesetzung der Offensive. Wären alle fit, würden Müller, Hunt, Kostic, und vorne Wood spielen.
Statt dessen hieß die Offensive Hahn, Holtby, Jatta und Schipplock. Gerade bei den beiden letzteren ist der Qualitätsabfall schon gravierend.
Zumal sie beide, vor allem aber Jatta, noch nicht so in die Mannschaft integriert sind.

Man merkte es zudem am Zusammenspiel Holtby/Jatta, da hakte es sehr oft
Aber das war es nicht allein.
Die gesamte Mannschaft hat ihre Leistung nicht auf den Rasen gebracht. Es war nicht so, dass ich sagen würde: „Jau, das war ein gutes Spiel“.
Von niemandem.
Am ehesten vielleicht vom vielgescholtenen Dennis Diekmeier, der eine durchschnittliche Leistung brachte, während der Rest unterm Durchschnitt blieb.
Und das missfällt mir sehr! Was nutzt es, wenn wir gegen Leipzig top spielen und verlieren und anschließend gegen Hannover schlecht spielen und auch verlieren. Dann doch lieber umgekehrt und zumindest ein Spiel gewinnen. (wenn man schon nicht beide Spiele gut spielen und gewinnen kann).
Wie so oft spielen wir gegen gute Manschaften gut und gegen schlechte Mannschaften, gegen die wir eigentlich gewinnen müssten, schlecht. Gegen Darmstadt in der Rückrunde war es ähnlich. Wir bringen uns so immer wieder unter Druck.

Aber kommen wir auf das Spiel am Mittwoch: Im letzten Jahr fing gegen Dortmund unser Aufstieg an. 2:5 verloren. Passt das zusammen?
Ja, nachdem wir die erste Halbzeit mit 0:3 deutlich verloren haben, lief die zweite Halbzeit ganz anders und ging unterm Strich 2:2 aus. Der Anfang unserer Rettung, denn die zweite Halbzeit machte anscheinend unseren Spielern genügend Mut, so daß wir in der Woche darauf, gegen die TSG, unentschieden spielen konnten.

Ansonsten lag uns Dortmund eigentlich immer recht gut.
Trotzdem glaube ich nicht an Punkte aus dem Volkspark. Der BvB weiß inzwischen, daß wir gegen sie oft gut aussehen und wird uns nicht auf die leichte Schulter nehmen. Und sie kommen mit dem Rückenwind des 5:0 gegen den Effzeh. Wir haben dagegen an Selbstbewusstsein eingebüßt.

Was ist zu erwarten? Matthenia wird im Tor bleiben, auch wenn er bei den Gegentoren nicht gut ausgesehen hat.
Diekmeier ist im Moment gesetzt, aber es fragt sich, wer neben Papa spielen wird. Auch bin ich mir nicht sicher, wen Gisdol gegen Yarmolenko stellen wird.
Bosz wird sicherlich einige Spieler rotieren lassen, aber Auba und Yarmolenko sehe ich als gesetzt.
Und Yarmolenko ist gut drauf und vernascht einen LV nach dem anderen zum Frühstück. Mein Gefühl sagt mir, Sakai macht das Rennen. Aber wie gesagt, reine Gefühlssache.
Im DM sind Walace und Ekdal (wenn er fit ist) gesetzt. Allerdings musste Albin am. Montag pausieren. Man wird sehen, ob es nur Belastungssteuerung war, oder mehr.

Davor erwarte ich unseren Neuzugang Salihovic, nicht als 10er, sondern mehr als 8er, also etwas defensiver, als wir es gewohnt sind.
Holtby sehe ich auf links, Hahn auf rechts und in der Spitze wird wohl Wood auflaufen, der seine Kniereizung (vorerst) überstanden hat.

Wir werden am Mittwoch ein besseres Spiel des HSV sehen, als am Freitag. Aber ich denke nicht, daß wir gewinnen werden. Ich glaube, der BvB wird das Spiel klar gewinnen.
Einen Vorteil haben wir aber: Wie sind nicht auf den Eurosportplayer angewiesen (fb)