Vorschau auf das Derby #HSVsvw

Moin, ich bin etwas spät dran, aber macht nichts, wir gewinnen auch ohne Blog.

Letzte Woche haben wir gegen Leverkusen verloren, das hat mich reichlich sauer gemacht. Warum? Ganz einfach: Die Niederlage war, wie auch die gegen Hannover, vermeidbar. Das mag ich nicht. Ich hab mir das Spiel nochmal in Ruhe angeschaut. Neben dem Fakt, daß wir nicht ganz wach waren, hatten wir Probleme mit dem Pressing.
Entweder pressen alle oder keiner.
Gegen Leverkusen war es allerdings so, daß die vorderste Reihe gepresst hat und die zweite Reihe hat gepennt.
Dann ist es für den Gegner einfach, die erste Reihe zu überspielen.
Kurz darauf hat die zweite Reihe angefangen zu pressen und wurde locker überspielt, weil man von hinten nicht aufgerückt ist.
Und schwupps war nur noch die letze Reihe da.
Bei den Toren ist für mich das erste Tor sinnbildlich.
Niemand ist bei Wendell, als der den Flankenwechsel vollzieht. Niemand ist bei Henrichs, als der den Ball annimmt und zu Volland flankt und niemand ist bei Volland, als der den Ball annimmt und draufzieht.
Gute Nacht Marie. Mit der Einstellung wird das nichts.
Man kann Dinge falsch machen, falsche Entscheidungen treffen usw, aber den Gegner so allein zu lassen, das ist Einstellungssache. So schießt selbst Bremen gegen uns Tore.

Und damit sind wir beim Derby.
Bremen spielt in diesem Jahr aussergewöhnlich defensiv und hat so, trotz ihres schweren Startprogramms, erst sieben Tore kassiert.
Wir dagegen schon elf.
Und das, obwohl wir im Grunde vorne die größten Probleme haben sollten.
Aber wie ich oben schon schrieb, wir pressen nicht konsequent genug und so wird es zu leicht, uns zu überspielen.
Die Lücken zwischen den Mannschaftsteilen sind zu groß, müssen besser zugelaufen werden.
Bremen hat sich letzten Winter mit Delaney gut verstärkt. Der Spieler steht defensiv gut und schaltet sich immer wieder erfolgreich in die Offensive ein, wo er dann von Bargfrede abgesichert wird.
Hinten ist Moisander zu erwähnen, der den Laden gut dicht hält.
Vorne fehlt ihnen aktuell Kruse und es fehlt ein Stürmer im Zentrum. Da bietet sich im Moment keiner so richtig an. Allerding kommt Junuzovic wieder zurück, ein Spieler für die Standards und einer, der die Vorderleute gut in Szene setzen kann. Ich bin gespannt, wer für ihn auf die Bank muß

Bei uns kommen Ekdal und Hunt wieder.
Im DM ist die Kombi Ekdal/Walace die Beste. Wenn Albin dabei ist, dann werden wir wahrscheinlich im Mittelfeld kompakter arbeiten können und nicht mehr so offen sein.

Weiter vorne würde ich gerne mal Hunt und Salihovic zusammen agieren sehen. Beides kluge Spieler. Dazu noch Hahn, der mit Geschwindigkeit punkten kann.
Ganz vorn ist Wood gesetzt, der allerdings im Moment ne künstlerische Pause hat. Vielleicht bekommt der von allen geforderte Fiete Arp ja heute mal sein Debüt.
Im Kader steht er ja schon mal.
Wichtig ist auch, daß wir besser verschieben, daß wir das Spiel ohne Ball besser angehen, daß wir klüger spielen.

Unterm Strich, es spielt Not gegen Elend. Es kommt darauf an, wer die bessere Tagesform hat und den größeren Willen zeigt, das Spiel auch wirklich gewinnen zu wollen. Da unsere Jungs von den Fans getragen werden, denke ich, es wird für uns das bessere Ende haben.
Und das wäre wichtig, denn so hätte man über die Länderspielpause hinweg deutlich mehr Ruhe und könnte sich besser auf das Spiel in Mainz vorbereiten.(fb)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*