Kinners, die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos

Wer jetzt nach dem Spiel gestern in Hoffenheim plötzlich in Panik verfällt, wie es einige hier auf Facebook tun, der hat entweder nicht verstanden, daß sich seit gestern nicht viel geändert hat, oder der hat schon die ganze Saison lang den Ernst der Lage unterschätzt.

Was ist geschehen?
Wir haben gestern 3:0 in Sinsheim verloren. Wir sind keine Fußballmacht der Liga, man kann in Hoffenheim verlieren.
Bis zur 20ten Spielminute lief es für uns ganz ordentlich, dann kam es zu einer Szene, die Schiedsrichter Perl als Notbremse von Drobny gewertet hat. Eine vertretbare Entscheidung, wenngleich man auch auf Stürmerfoul plädieren konnte, selbst die Experten wagen dort keine klare Aussage. Es war eine typische „Kann-Entscheidung“, es war keine Fehlentscheidung.
Aus dieser Entscheidung heraus resultiert dann die typische Dreifachbestrafung, Elfmeter, Rote Karte und mindestens ein Spiel Sperre für Drobny.
Adler kam für Gouaida, der erste Wechsel.
Die folgende Zeit haben wir recht gut überstanden, allerdings mit dem Rucksack eines Gegentors und der roten Karte im Gepäck. Wir haben eh schon Schwierigkeiten in der Offensive, so wurde es für uns schon fast unmöglich, ein Tor zu schiessen. trotzdem war es nicht unmöglich, wir hatten einige Chancen.
Zum Schluß hat Joe dann „Alles oder Nichts“ spielen lassen. Definitiv die richtige Entscheidung, auch wenn der Schuß nach hinten losgegangen ist. Wir hatten nichts zu verlieren, wir hätten aber Punkte gewinnen können. Das Problem ist allerdings, damit spielt man Hoffenheim in die Karten. Dieses Spiel lieben sie.
Und während Zinnbauer im Spiel noch einmal reagieren musste, weil er Heiko verletzungsbedingt durch Kacar ersetzen musste, war Gisdol in der komfortablen Lage mit Elyounoussi, Szalai und Salihovic drei frische Offensivkräfte einwechseln zu können.

Unterm Strich, in Hoffenheim zu punkten, war für uns sehr schwer, nach der Roten schon fast unmöglich.

Nun gilt es, sich voll auf das Heimspiel gegen die Hertha zu konzentrieren und dort die Punkte zu holen, die wir brauchen. Gestern hab ich keine Punkte erwartet, Freitag müssen sie kommen. (fb)

ps: Holtby hat mir gut gefallen. Im hinblick auf das Spiel gegen die Hertha war es gut, daß er ein paar Minuten Spielpraxis sammeln konnte