#HSVBMG Vorschau

Vorschau

HSV zu Gast in Gladbach

Die Länderspielpause habe ich genutzt um auch mal Pause vom HSV zu machen.
So ganz ist es mir zwar nicht gelungen, aber doch größtenteils.
Bis heute morgen war ich ziemlich entspannt. Aber dann war es doch wieder da. Dieses Gefühl wenn Du morgens aufwachst und der erste Gedanke beim HSV ist…

So 100% kann man eben keine Pause einlegen. Zumindest ich nicht…

Am Donnerstag auf der HSV PK vor dem Spiel in Gladbach müssen die Aussagen von Gisdol wie von einem „Außerirdischen“ geklungen haben. Ich habe leider keine Zeit gefunden, mir diese anzusehen. Aber was ich da gelesen habe, hat mich fast erschrocken. So forsche Töne war man aus Hamburg nicht mehr gewohnt. Die ersten Worte nach der Verpflichtung und auch nach dem verlorenen Debüt von Gisdol waren komplett anders. So fremd. Aber auch wohltuend. Sehr, sehr wohltuend. Ich hoffe, dass er seinen offenbar vorhandenen Kampfgeist beibehält. Dass er seinen Glauben an sich und seine Arbeit behält. Wenn die Spieler dann auch nur 50% davon übernehmen, kann die Wende auch kurzfristig erfolgen. Trotz des schweren Programms der kommenden Spiele. Ich hoffe und wünsche es mir sehr.

Gisdol, so hat man im ersten Spiel und auch in den Trainingsspielen sehen können, hat eine andere spielerische Ausrichtung und Vorstellung vom Fußball. Bzw. er zieht sie gnadenlos durch: Offensivspiel ist Trumpf. Dadurch wird mehr Arbeit auf die Abwehr zukommen und man kann sich darauf einstellen, dass wir hinten das ein oder andere Tor kassieren werden. Also MUSS vorne endlich auch getroffen werden.

Die Erfahrungen der letzten 2-3-4 Jahre haben auch bei mir ein wenig an der Zuversicht gekratzt. Das bisherige Auftreten der Mannschaft und die Ergebnisse haben leider bisher meine Befürchtungen übertroffen.
Ohne einen zuverlässlichen IV kann es eine verdammt lange Zeit bis zur Winterpause werden.
Hier liegen meine Hoffnungen darauf, dass zum einen Djourou seine Muskelprobleme in den Griff bekommt und seine Leistungskurve endlich mal stabil nach oben zeigt. Im Moment wäre mir ein HW4 lieber.
Zum anderen hoffe ich, dass man Jung mal eine Chance gibt. Er ist gelernter IV und hat in den letzten 1 1/2 Jahren enorme Fortschritte gemacht. Wenn er weiter an sich arbeitet kann ich ihn mir ab der Seite von Spahic gut vorstellen. Zur weiteren Stabilisierung gehört ein fitter Albin Ekdal. Wenn er topfit ist, ist er ein großer Stabilisator. Gemeinsam mit der Pferdelunge Holtby kann er für weitere Stabilisierung in der Abwehr beitragen. Das alles ist aber ein verdammt enges Gerüst.

Daumen drücken und hoffen.

Heute also in Gladbach mit folgendem Kader:

Adler, Mathenia, Ostrzolek, Cleber, Spahic, Diekmeier, Sakai, Ekdal, Holtby, Hunt, Kostic, Müller, Waldschmidt, Wood, Santos, Lasogga, Halilovic und Jung

Es fehlen: Djourou und Gregoritsch

Meine persönliche Wunschelf:

Adler – Santos, Spahic, Jung, Diekmeier – Ekdal, Holtby – Müller, Kostic – Hunt -Wood

Die vermutliche Aufstellung:

Adler – Santos, Spahic, Cleber, Diekmeier – Ekdal, Holtby -Müller, Kostic – Hunt – Lasogga

#NurderHSV
(CM)