Zwischen den Tagen…

Der 12. Spieltag und mit ihm das mit so viel Spannung erwartete Derby gegen Werder Bremen, liegt hinter uns. Der 13. droht.
Er droht?
Ja!
Nicht nur für mich ist jeder Spieltag inzwischen auch mit einer unterschwelligen Drohung verbunden. Denn mit mehr als einem Bein stehen wir, mit 4 ganzen Punkten aus eben 12 Begegnungen, momentan bereits in Liga 2.
Machen wir uns nichts vor: lediglich die Tatsache, dass auch Darmstadt, Ingolstadt und unser Lieblingsfeind, die Bremer, nicht besonders talentierte Meister im Siegen sind, lassen noch ein kleines Türchen zum Fußball-Oberhaus, in der kommenden Saison, offen.
4 Punkte stehen zwischen uns und dem rettenden Platz 15, aber auch dem so wohlbekannten Relegationsplatz. Wobei uns die miserable Tordifferenz, die gerade bei MINUS 19 (!) steht, durchaus einen Platz am Ende kosten könnte, holen wir nicht kräftig auf.

Ein kurzes Wort noch zum Derby, denn darüber ist wohl bereits genug geschrieben worden. Ja, ich sehe es ebenso, wie die meisten Medien. Es ist ein Fortschritt im Spiel sichtbar. Es kommen mehr Pässe an und in der 1. Halbzeit hat man sogar spielerisch mal das Mittelfeld überwinden können, ohne, wie üblich, haltlose lange Pässe einfach nach vorne zu dreschen.
Leider reißt unsere Abwehr das, was man sich vorne mühsam erarbeitet (hier endlich mal erfolgreich unser Gregerl, im Zusammenspiel mit Müller und Holtby) mit dem A… wieder um!
Zum Teil grottig, was sich Djourou, Diekmeier und leider auch Jung da leisteten. Wobei man Jung noch zu Gute halten muss, dass er kein gelernter IV ist.
Dass man auf dieser und auch im defensiven Mittelfeld nachlegen muss, ist hinlänglich bekannt und die Gründe, warum man dermaßen schwimmt, ebenfalls…

Der nächste Spieltag ist nicht nur der 13., sondern von den Begegnungen her auch hochinteressant. Also, zumindest für alle Kellerkinder. Denn die können sich gegenseitig wichtige Punkte wegnehmen.
Nicht nur wir spielen gegen den Tabellen 15., Darmstadt, sondern auch Bremen (16.) spielt gegen Ingolstadt (17.). Wobei Darmstadt nur aufgrund der besseren Tordifferenz nicht auf dem Relegationsplatz steht. Man ist punktgleich mit den Werderanern.
Ganz davon ab, dass wir selbst mit einem Sieg, „nur“ den 17. Platz erreichen würden, brennt die Hütte. Ich mag mir nicht vorstellen was passiert, gehen wir auch gegen die Darmstädter punktlos vom Platz.

Und als ob dieses gesamte Szenario nicht schon reichen würde, brennt besagte Hütte inzwischen nicht nur im Erd-, sondern auch ganz gewaltig im Dachgeschoss.
Die Vereinsführung, sei es Aufsichtsrat oder Vorstand (wo momentan jemand Didi allein Zuhause spielt), füttern die Medien jeden Tag mit neuen Sperenzien und lassen Fußballdeutschland kopfschüttelnd zurück.
Und, liebe Leute, bevor ihr mir jetzt mit Infos aus der BILD oder Lügenpresse kommt.
Fakt ist:
Wir haben noch immer keinen Spodi und es ist auch niemand in Sicht! (Das spricht dafür, dass Didi zurückgepfiffen wurde, weil er demnächst auch geht und man eben nicht mit einem weichen Faktor und neuem VV weiterarbeiten möchte).
Da Beiersdorfer in den vergangenen Tagen vermehrt bei der Mannschaft gewesen ist (als Spodi) keimt in mir die Frage auf: wer führt in der Zeit eigentlich die AG?
Fakt ist auch: die Mitglieder rebellieren. Sie wollen über einen Antrag, zur Absetzung des amtierenden e.V-Vorsitzenden, Jens Meier, erreichen, dass der wiederum den AR dazu drängt, Beiersdorfer abzusägen.
Drittens: Fakt ist, dass der Aufsichtsrat (!) ja wohl mit Horst Hrubesch gesprochen haben MUSS. Ich zumindest denke, sonst hätte man ihn niemals mit den Worten zitiert, er wolle „in der Konstellation“ eher nicht beim HSV anheuern.
Stimmt es aber wirklich, dass man ihn als „Berater von Gisdol“ nach Hamburg holen wollte, sollte man beim Aufsichtsrat mal nach halluzinierendem Rauchmaterial suchen. Denn DAS wäre der absolute Hammer! Nicht nur, dass sich der AR ins operative Geschäft einmischt, nein, er enteiert erneut einen Trainer und lässt Beiersdorfer weiterwurschteln!
By the way, ich stellte die Frage ja bereits: WER kümmert sich eigentlich gerade um die so dringend geforderten Wintertransfers?

Wenn alles nicht so traurig wäre, man müsste wirklich lachen! Das übrige Fußballdeutschland tut das ja bereits. Und womit? Mit Recht, liebe Leute! Leider mit Recht!
(mg)