Das trojanische Pferd

Ab 1.8. gibt es beim HSV eine OFC-Reform. Dazu hat der HSV ein Rundschreiben veröffentlicht ( http://service.hsv.de/…/125734a54eb0683624bab773b6501ddb080… ). Dort stehen einige sehr interessante Dinge drin. Zum Beispiel folgender Passus:
„Eine Mitgliedschaft von Fanclubmitgliedern im HSV bzw. im Supporters Club ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung für das Erheben von Beiträgen oder das Bestellen von z.B. Eintrittskarten durch OFCs! Alle OFCs werden von uns gleich behandelt, unabhängig davon, wie viele Mitglieder im HSV organisiert sind. Damit schaffen wir die Koppelung OFC/HSV-Mitglied ab, an den mit einer HSV-Mitgliedschaft verbundenen Vorteilen (z.B. Rabatt auf Dauerkarten, Verkauf von Tickets an Mitglieder) ändert sich natürlich nichts.“

Das hört sich auf den ersten Blick ja ganz nett an. Aber denken wir mal dran, was wir im letzten Jahr beschlossen haben. Der HSV eV finanziert sich durch die Mitgliedsbeiträge. Schafft man die Koppelung OFC/HSV-Mitglied ab, dann gibt es für viele weniger Anreiz Mitglied zu sein. Das kann den eV mittel- und langfristig empfindlich treffen. Nun mag es einige Kurzsichtige geben, die sagen „was geht mich der eV an?“. Der eV geht uns alle ne ganze Menge an. Der eV ist die Mutter der AG. Ist der eV nicht auf solide finanzielle Füße gestellt, dann kann das Fundament auch für die AG zusammenbrechen. Der AG kann es nur gut gehen, wenn es dem eV auch gut geht und umgekehrt. Dieser Passus ist gefährlich … auch wenn er auf den ersten Blick so harmlos scheint.

Es sind aber noch mehr Sachen, die dort erst auf den zweiten Blick eine Gefahr in sich bergen. ZB die Absenkung der Mitgliederzahl auf 4 Personen. Mal abgesehen davon, daß ich den Sinn nicht sehe, denn 4 Personen sind für mich noch kein Club, bei Spielen mit starker Ticketbegrenzung kann es durchaus sein, daß kleine Fanclubs relative Vorteile haben. Also daß die Chance größer ist, an Tickets zu kommen, wenn man zwei kleine Clubs hat, als einen großen. Das ist nicht gerecht.

Und mit der Entkoppelung von Mitglied und OFC schafft man zudem noch eine Kontrollmöglichkeit ab. Bisher konnte man bei Kartenbestellungen die Personen mit den Mitgliederlisten abgleichen. Das geht in Zukunft nicht mehr. Findige OFCs könnten dann auf die Idee kommen und Karten für Personen bestellen, die es nicht gibt, wer soll das kontrollieren. Schwarzmarkt?

Mir scheint, diese Reform ist zwar gut gemeint, aber nicht gut ausgeführt, weil nicht zuende gedacht. Es bedarf dringend einer Reform der Reform!(fb)

Ich möchte aber noch auf einen Punkt hinweisen, der für viele Fanclubmitglieder interessant sein kann:
-Gewährung eines Rabattes bei Fanartikelbestellungen in Höhe von 10% ohne Mindestbestell.
Bisher gab es die Regelung auch, aber mit Mindestbestellwert von 250,-€